Geschichte

Die Heilplanze Ginseng

Die sagenumwobene Pflanze wird seit über 3000 Jahren dokumentiert.

In der Traditonellen Chinesischen Medizin gehört sie zu den wertvollsten Pflanzen, da sie die Fähigkeit hat, die Lebensenergie wieder aufzubauen. Ihre Wirkung beruht nicht nur auf Legenden und Geschichten über ein langes Leben und gesteigerte Potenz, sondern kann auf eine jahrtausend alte Erfolgsgeschichte zählen. Die Pflanze geniesst mittlerweilen nicht nur in China einen herrvorragenden Ruf. Ginseng wurde nach westlichen Kriterien erforscht und überzeugte so auch Wissenschaftler, Ärzte und die Pharmabranche.

Doch die Begehrtheit der Pflanze hat auch ihre Schattenseiten: Der wilde Ginseng wurde geplündert und ist indes vom Aussterben bedroht. So lag es nahe, die Pflanze zu kultivieren. Doch dies ist nicht so einfach, was wiederum den Preis steigen lässt.

 

Die lange Wachstumsphase von 5–7 Jahren und der oft hohe Ernteausfall im Freiland macht die Pflanze zu einem wertvollen Handelsobjekt. Kein Wunder wurden viele Fälschungen angepriesen und die anfälligen Pflanzen mit Pestiziden behandelt. Die lange Verbleibungszeit im Boden führte ebenfalls zu einer Anreicherung von Schwermetallen. So geniesst Ginseng unter den Fachpersonen einen zweifelhaften Ruf. Auf gute Qualität wird hohen Wert gelegt.

Alice und Josef Estermann
Chilchlimatte 8, 6214 Schenkon
Telefon 041 921 29 52

info@ginseng-helveticae.ch